Schnorcheln – die günstige Variante!

Seichte Gewässer, glasklares türkises Wasser und atemberaubende Korallenriffe mit wahnsinnigen Ausblicken – wer träumt nicht einmal davon, durch einen solchen Traum zu gleiten? Viele verbinden diesen Gedanken aber mit schwerer und vor allem teurer Tauchausrüstung. Abhilfe schafft hier das Schnorcheln!

Auf der ganzen Welt gibt es spektakuläre Spots, bei denen es lediglich Taucherbrille, Schnorchel, Flossen und Badesportbekleidung bedarf. Weit oben auf der Beliebtheitsliste steht natürlich das Great Barrier Reef in Australien. Auf einer Länge von ca. 2.300 km gibt es hier etliche Traumziele zum Tauchen genauso wie zum Schnorcheln. Teils sehr geringe Tiefen von wenigen Zentimetern bis Metern machen es auch unerfahrenen Schnorcheln einfach, die riesige Artenvielfalt der Korallen und Kleinfische zu bestaunen.

An anderen Orten der Welt gibt es solche beliebte Spots ebenso noch auf den Malediven und auf den Bahamas. Hier lohnt es sich, vor allem kurze Schnorchel-Trips anzugehen. Direkt in Strandnähe gibt es hier oft schöne Möglichkeiten, die Natur aus nächster Nähe zu betrachten. Die besten Tipps dafür kann man sich am besten direkt vor Ort holen.

Diese besonderen Orte haben natürlich einen erheblichen Nachteil: die Reise dorthin ist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden und nicht für jedermann erschwinglich. Aber auch in Europa gibt es Traumziele für Schnorchler. Beliebte Reiseziele dafür sind u.a. Kroatien, Spanien, Griechenland oder auch Südfrankreich. Hier gibt es oft traumhafte Strände und Buchten, die zum lockeren Schnorcheln einladen. Die besten Plätze dafür sind oft beim örtlichen Reiseveranstalter oder noch besser bei den Einheimischen zu erfahren – hier gilt das Motto: “Einfach nachfragen!”

The following two tabs change content below.
Ingo Scheuermann

Ingo Scheuermann

Ingo ist seit Jahren begeisterter Taucher und freut sich über Tipps und neue Reiseziele unter Tauch-Seiten.de.
Ingo Scheuermann

Neueste Artikel von Ingo Scheuermann (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>